mifo2021_1f_internet_of_things_1920x540

Mittelstandsforum 2021, 24. November

Internet of Things

IoT, Big Data, Künstliche Intelligenz: Neue Technologien bleiben reine Buzzwords und 'Megatrends', wenn sie in Ihrem Unternehmen nicht in konkreten Szenarien eingesetzt werden, die reale Vorteile für Ihr Business bringen. Auf dem Mittelstandsforum zeigen unsere Kunden und wir konkrete Anwendungsszenarien rund um Industrie 4.0 und IIoT - und deren Umsetzung: von Smart Factory und Smart Logistics bis Predictive Maintenance.

Agenda Stage 6

10:00 - 10:45 Uhr

Begrüßung und Keynote

  • 08:30 Uhr: Akkreditierung öffnet
  • 10:00 Uhr: Begrüßung und Keynote auf der zentralen Hauptbühne
  • Ab 10:55 Uhr geht es auf den einzelnen Themen-Stages weiter.

10:55 - 11:40 Uhr

Automatisierung und Echtzeitdaten bei Lohmann – die Einführung der Smart Factory

Holger Wüsthoff, Global Head of IT, Lohmann GmbH & Co. KG

Sebastian Roth, Solution Manager, All for One Group

Um die eigene Wettbewerbsposition auszubauen setzt die Lohmann Tape Group voll auf Automatisierung. Deshalb wurde eine neue High-Tech Verpackungs- & Schneideanlage beschafft, welche – um reibungslos zu funktionieren – voll in die SAP-Abläufe integriert werden sollte. Um das zu bewerkstelligen, wurde die All for One Smart Factory eingeführt, die die Anlage jetzt aus dem SAP-Kontext heraus steuert.

11:50 - 12:35 Uhr

Predictive Maintenance umsetzen: Die All for One Smart Factory liefert die Daten für maschinelles Lernen

Sebastian Roth, Solution Manager, All for One Group

Robin Richter, Solution Expert AI, avantum consult

Wenn die All for One Smart Factory im Einsatz ist, werden viele Daten aus dem Shop Floor gesammelt. In diesen Vortrag zeigen wir, wie man diese aufbereiten, zusammenfassen und mittels Machine Learning analysieren kann. Daraus ergeben sich Anwendungsfälle wie Predictive Maintenance, die im Kontext der Smart Factory umgesetzt werden können.

14:00 - 14:45 Uhr

Der Einstieg in die datengetriebene Prozessoptimierung bei WAREMA

Dominic Stemmer, IT Business Analyst, WAREMA Renkhoff SE

Robin Richter, Solution Expert AI, avantum consult

Um einen konkreten und bewertbaren Einstieg in das Thema AI und IoT zu finden, hat sich WAREMA für ein konkretes, klar abgrenzbares Text-Mining Projekt im Bereich Qualitätsmanagement/Service entscheiden und dieses mit der avantum umgesetzt. Nach 3 Jahren liegen die Ergebnisse auf dem Tisch: Messbar und mit einer klaren Botschaft. Ein Vortrag über die Motivation, das Projekt und die nächsten Schritte.

14:55 - 15:40 Uhr

Vier Kundenbeispiele: Wie man mit Maschinendaten konkrete Mehrwerte schaffen kann

Andreas Oyrer, Geschäftsführer, CDE Engineering

Stephan Zachharias, Head of SAP CX Commerce, B4B Solutions

Sebastian Roth, Solution Manager IoT, All for One Group

Daten von Maschinen und Produkten sind der Schlüssel für Prozessoptimierungen und/oder neue Geschäftsmodelle im IoT-Kontext. In diesem Vortrag präsentieren wir Ihnen vier Kundenbeispiele unterschiedlicher Komplexität und zeigen Ihnen, welche Mehrwerte jeweils damit realisiert wurden. Im Anschluss stellen wir Ihnen unterschiedliche Wege und Ansätze vor, wie man an die dafür benötige Datenbasis kommt.

16:15 - 17:00 Uhr

IoT-driven Supply Chain: Smart Intralogistics mit SAP S/4HANA Business Technology Platform (SAP BTP)

Matthias Martens, Director Supply Chain Execution, All for One Group

IoT im Shopfloor und der Logistik als Basis für Ihre intelligente Fabrik. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der Kombination von SAP S/4HANA Enterprise Management, der SAP BTP, unserem IoT-Hardware-Adapter sowie mit Sensoren & Aktoren logistische Geschäftsprozesse schnell & einfach vernetzen. Ihr Mehrwert: schnellere Implementierung, bessere Beherrschung volatiler Prozesse und erhöhte Wertschöpfung.

17:00 Uhr // 19:30 Uhr

Ende des Kongressprogramms // Start Abendevent

  • 17.00 Uhr: Ende des Kongressprogramms
  • 17.00 Uhr - 19.30 Uhr: Nutzen Sie die Zeit für Austausch und Networking. Gehen Sie eine Runde spazieren. Oder nutzen Sie unseren Shuttle-Service für eine Pause im Hotel.
  • 19.30 Uhr: Beginn des Abendevents im Fredenhagen: Fine Dining und anregender Austausch - wir laden Sie herzlich ein!

Das könnte Sie auch interessieren

Entdecken Sie weitere Vorträge, Kundenberichte und Praxisbeispiele: Alle Themen des Mittelstandsforums finden Sie hier im Überblick.

Organisatorisches

Einen inhaltlichen Überblick über das Mittelstandsforum erhalten Sie auf der Startseite. Mehr zu organisatorischen Fragen, inkl. Corona und Hygienekonzepten, finden Sie hier. Das Wichtigste in Kürze:

Unser Abendevent am 24. November startet nach dem Kongressprogramm gegen 17.30 Uhr mit einem kleinen After-Work-Ausklang. Danach warten Fine Dining, Networking und anregender Austausch auf Sie – wir laden Sie herzlich ein!

Das Abendevent findet – wie das Mittelstandsforum selbst – im "Fredenhagen" statt. Ein Shuttle-Service bringt Sie zu den empfohlenen Hotels und zum Parkplatz.

Selbstverständlich stehen auch beim Abendevent Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle.

ANFAHRT PER BAHN

Für die Anreise mit der Bahn bieten wir, in Kooperation mit der Deutschen Bahn, ein Veranstaltungsticket zum Festpreis an. Hier können Sie Ihr Ticket buchen.

Fahren Sie bis Frankfurt a.M. Hbf oder bis Offenbach a.M. Hbf. Danach empfehlen wir die Weiterfahrt per ÖPNV oder Taxi.

ANFAHRT PER PKW & PARKEN

Einige Parkplätze gibt es direkt an der Veranstaltungslocation Fredenhagen

  • Sprendlinger Landstraße 193-195, 63069 Offenbach am Main

Großparkplatz mit Shuttle-Service:

  • Autokino Gravenbruch: Außenliegend Autokino, 63263 Neu-Isenburg
  • Alternative Adresse für das Navi: Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz 1, 63263 Neu-Isenburg
HOTEL

Folgende Hotels (jeweils ca. 10 PKW-Minuten von der Eventlocation entfernt) halten Abrufkontingente für Sie bereit:

  • Leonardo Royal Frankfurt
  • Leonardo Frankfurt City South
  • Leonardo Offenbach
Buchung für alle Hotels zentral unter:

Beim Mittelstandsforum möchten wir Geschäftsführung, CIOs und Fachbereichsverantwortliche zusammenbringen. Entsprechend bieten wir einen "Gruppenrabatt" für Ihr Unternehmen. Die Teilnahmegebühr ist nicht kostendeckend kalkuliert (geschweige denn gewinnorientiert). Uns ist es wichtig, dies zu erwähnen.

Details finden Sie auf der Anmeldeseite.

Das Mittelstandsforum 2021 findet bei Frankfurt a.M. statt, genauer gesagt im „Fredenhagen“ (Sprendlinger Landstraße 193-195, 63069 Offenbach am Main).

Zudem übertragen wir online per Live-Stream den Großteil des Vortragsprogramms mit anschließender Q&A Session (insgesamt 80 Vorträge). Einige Formate bieten wir ausschließlich vor Ort an: Tages-Keynotes, alle Sessions des Themenspecials „Nachhaltigkeit“, interaktive Formate wie Workshops und Round Tables – und natürlich das Abendevent.

Sie haben bei der Anmeldung die Möglichkeit, zwischen der Vor-Ort-Teilnahme und einer Online-Teilnahme zu entscheiden. Für den Fall, dass wir aufgrund der Corona-Entwicklungen die Vor-Ort-Teilnahme absagen müssen, erhalten alle Registrierten die Zugangsdaten für die Online-Teilnahme.

Veranstalter des Mittelstandsforums ist die All for One Group SE.

Wir sind ein Consulting- und IT-Haus mit knapp 2.000 Expertinnen und Experten und betreuen über 2.500 mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unsere Tätigkeits-Schwerpunkte sind:

  • Management-, Organisations- und Transformationsberatung
  • Prozessberatung
  • IT-Beratung & IT-Services (technologischer Schwerpunkt: SAP, Microsoft, Cloud-Transformation)

Unsere Mission: Wir steigern die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einer digitalen Welt. Mehr über uns: all-for-one.com

Ihr persönlicher Kontakt:

All for One Group SE
Matthias Hanel
veranstaltungen@all-for-one.com